---- Menüleiste laden
Senden   Speichern   Drucken

Graf von Zeppelin

Graf von Zeppelin - Zeppelins Luftschiffe

Graf Zeppelin

Ferdinand Graf von Zeppelin

* 08.07.1838 in Konstanz (Großherzogtum Baden)

† 08.03.1917 in Berlin

 

Graf von Zeppelin

Lebenslauf

Ferdinand Graf von Zeppelin wurde am 8. Juli 1838 in Konstanz am Bodensee geboren. Er studierte Maschinenbau, Chemie und Staatswissenschaften am Polytechnikum in Stuttgart, an der Kriegsschule in Ludwigsburg und an der Universität Tübingen. Graf von Zeppelin diente im Militär des Königreichs Württemberg und wurde 1858 Kavallerieoffizier. Er unternahm militärische Studienreisen ins Ausland und nahm als Militärbeobachter im nordamerikanischen Bürgerkrieg (civil war) 1861-65 auf Seiten der Nordstaaten teil. Dort erlebte er erstmalig den Einsatz von Heißluftballons zu militärischen Aufklärungszwecken, ein Erlebnis, das von Zeppelin weiteren Lebensweg prägen sollte. Graf von Zeppelin nahm 1866 am Deutschen Krieg und 1870/71 am Deutsch-Französischen Krieg teil. Seit 1873 befasste er sich mit der Entwicklung von Luftschiffen.

Graf Zeppelin entkommt durch die Rückseite des Hauses ins Freie.
Graf Zeppelin besteigt ein von einer alten Frau gehaltenes Chasseurpferd.
Graf Zeppelin entkommt durch die Rückseite des Hauses ins Freie. Graf Zeppelin besteigt ein von einer alten Frau gehaltenes Chasseurpferd.

 

Graf von Zeppelin wurde Gesandter und Bevollmächtigter des Königreichs Württemberg beim Bundesrat in Berlin. Nach seinem Abschied beim Militär beschäftigte er sich zusammen mit Theodor Kober an der Umsetzung seines Traums, dem Bau eines Luftschiffes. Zunächst lehnten eine Militärkommission den Plan zum Bau eines starren Luftschiffes ab, da man keine militärische Verwendungsmöglichkeit sah. Daher gründete Graf von Zeppelin 1898 die "Gesellschaft zur Förderung der Luftschiff AG" mit 800.000 Mark Startkapital. Bei Friedrichshafen am Bodensee entstand Zeppelins Luftschiffwerft und zusammen mit Kober und Ludwig entwickelte und baute man das erste lenkbare, starre Luftschiff LZ1.

Graf Zeppelin von französischen Chasseurs verfolgt.
Graf Zeppelin nach ermüdendem Ritte von einem Kuhhirten Milche verlangend.
Graf Zeppelin von französischen Chasseurs verfolgt. Graf Zeppelin nach ermüdendem Ritte von einem Kuhhirten Milche verlangend.
 

 

Zwischen 1910 und 1914 erfolgten zahlreiche zivile Fahrten verschiedenen Zeppeline. Im ersten Weltkrieg erkannten auch die Militärs deren Nutzen und Graf von Zeppelin avancierte zum Nationalhelden. Ferdinand Graf von Zeppelin starb am 8. März 1917 im Berlin.

Graf Zeppelin
Kapitän König und Graf Zeppelin
Graf Zeppelin
Graf Zeppelin Kapitän König und Graf Zeppelin Graf Zeppelin

 

Graf Zeppelin

3 RM Deutsche Luftpost - Briefmarke 1934 

3 RM Deutsche Luftpost - Briefmarke 1934

 

 

           


 

 


-=[Gästebuch] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Luxemburg ]- -[ Schweiz ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter


Alfahosting.de