---- Menüleiste laden
Senden   Speichern   Drucken

Italienische Nationalhymne

Marcia Reale

Marcia Reale - der königliche Marsch

Was ist des Deutschen Vaterland - Wacht am Rhein - Kaiserhymne - Deutschlandlied - k. k. Kaiserhymne - Nationalhymne LiechtensteinSchweizer Nationalhymne - Französische Nationalhymne - Italienische Nationalhymne
 

Marcia Reale - der königliche Marsch

Marcia Reale - der königliche Marsch 

 

Italienische Nationalhymne

1861 - 1946

Marcia Reale

Marcia Reale - der königliche Marsch

Melodie

 

Text

italienisch: deutsch:
Viva il Re! Viva il Re! Viva il Re!
Chinate o reggimenti le Bandiere al nostro Re
la gloria e la fortuna dell'Italia con Lui è.
Bei figli d'Italia gridate evviva il Re!
Chinate o reggimenti le Bandiere al nostro Re.

 

Es lebe der König! Es lebe der König! Es lebe der König!
Senkt die Fahnen zum Gruß, ihr Regimenter, für unseren König
Der Ruhm und das Glück Italiens ist mit Ihm.
Schöne Söhne Italiens, ruft: Es lebe der König!
Senkt die Fahnen zum Gruß, ihr Regimenter, für unseren König.

 

Viva il Re! Viva il Re! Viva il Re!
Le trombe liete squillano
Viva il Re! Viva il Re! Viva il Re!
Con esse i canti echeggiano
cantici di gloria le trombe squillano, squillano
fervidi d'amor nel nostro giubilo
squillano la forza d'Italia, l'amore, la fede,
l'amore verso il Re, verso il Re.

 

Es lebe der König! Es lebe der König! Es lebe der König!
Die Trompeten schallen heiter.
Es lebe der König! Es lebe der König! Es lebe der König!
Mit ihnen hallen die Chöre wider.
Epen des Ruhms verkünden die Trompeten,
glühend von Liebe in unserem Jubel,
verkünden die Kraft Italiens, die Liebe, den Glauben,
die Liebe zum König, zum König.

 

Viva il Re! Viva il Re! Viva il Re!
Le trombe liete squillano
Viva il Re! Viva il Re! Viva il Re!
Con esse i canti echeggiano
cantici di gloria le trombe squillano, squillano
fervidi d'amor nel nostro giubilo
squillano la forza d'Italia, l'amore, la fede,
l'amore verso il Re, verso il Re.

 

Es lebe der König! Es lebe der König! Es lebe der König!
Die Trompeten schallen heiter.
Es lebe der König! Es lebe der König! Es lebe der König!
Mit ihnen hallen die Chöre wider
Epen des Ruhms verkünden die Trompeten
glühend von Liebe in unserem Jubel,
verkünden die Kraft Italiens, die Liebe, den Glauben,
die Liebe zum König, zum König.

 

Viva l'Italia, Viva il Re! Viva il Re!
Tutta l'Italia spera in Te, crede in Te.
Gloria di nostra stirpe, segnal di libertà
la nostra libertà, la bella libertà.

 

Es lebe Italien, es lebe der König! Es lebe der König!
Ganz Italien hofft auf dich, glaubt an dich.
Ruhm unserer Herkunft, Zeichen der Freiheit,
Unserer Freiheit, der schönen Freiheit.

 

Quando i nemici piombino
sui nostri campi floridi
dove gli eroi pugnarono
nella trascorsa età.
Finché duri l'amor di Patria fervido
finché regni la nostra civiltà.

 

Wenn die Feinde einfallen
in unsere blühenden Felder,
wo die Helden kämpften
im vergangenen Zeitalter.
Damit die brennende Vaterlandsliebe anhält,
damit sie unsere Zivilisation beherrscht.

 

L'Alpe d'Italia libera
del bel parlare angelico
piede d'odiato barbaro
giammai calpesterà
finché duri l'amor di Patria fervido
finché regni la nostra civiltà.

 

Die Alpen des freien Italiens,
der engelhaften Sprache,
wird der Fuß des verhassten Barbaren
niemals betreten.
Damit die brennende Vaterlandsliebe anhält,
damit sie unsere Zivilisation beherrscht.

 

Come falange unanime
i figli della Patria
si copriran di gloria
gridando viva il Re.
Viva il Re.

 

Wie eine einige Phalanx
werden sich die Söhne der Heimat
mit Ehre bedecken
und es lebe der König rufen.
Es lebe der König.

 

 

 

   

 

 

Italienische Nationalhymne

seit 1946

Fratelli d'Italia

Brüder Italiens - Il Canto degli Italiani - das Lied der Italiener

Brüder Italiens - Il Canto degli Italiani - das Lied der Italiener

Melodie

Melodie: Michele Novaro (1818 - 1885)

Text: Goffredo Mameli (1827 - 1849)

italienisch: deutsch:
(zweimal singen)

Fratelli d'Italia,
l'Italia s'è desta,
dell'elmo di Scipio
s'è cinta la testa.
Dov'è la Vittoria?
Le porga la chioma,
che schiava di Roma
Iddio la creò.

CORO
Stringiamoci a coorte,
siam pronti alla morte.
Siam pronti alla morte,
l'Italia chiamò.
Stringiamoci a coorte,
siam pronti alla morte.
Siam pronti alla morte,
l'Italia chiamò!

 

(zweimal singen)

Brüder Italiens,
Italien hat sich erhoben,
Und hat sich mit dem Helm des Scipio
Das Haupt geschmückt.
Wo ist die Siegesgöttin?
Sie möge ihm ihr Haupt zuneigen,
Denn als eine Sklavin Roms
Hat Gott sie geschaffen.

REFRAIN
Lasst uns die Reihen schließen,
Wir sind bereit zum Tod,
Wir sind bereit zum Tod,
Italien hat gerufen!
Lasst uns die Reihen schließen,
Wir sind bereit zum Tod,
Wir sind bereit zum Tod,
Italien hat gerufen!

 

Noi fummo da secoli
calpesti, derisi,
perché non siam popolo,
perché siam divisi.
Raccolgaci un'unica
bandiera, una speme:
di fonderci insieme
già l'ora suonò.

CORO

 

Wir wurden seit Jahrhunderten
Getreten und ausgelacht,
Weil wir kein Volk sind,
Weil wir geteilt sind.
Es sammle uns eine einzige
Flagge, eine Hoffnung:
Auf dass wir zusammenschmelzen,
Die Stunde hat schon geschlagen.

REFRAIN

 

Uniamoci, amiamoci,
l'unione e l'amore
rivelano ai popoli
le vie del Signore.
Giuriamo far libero
il suolo natio:
uniti, per Dio,
chi vincer ci può?

CORO

 

Einigen wir uns, lieben wir uns
Die Einheit und die Liebe
offenbaren den Völkern
die Wege des Herrn.
Schwören wir
Den Heimatboden zu befreien:
Geeint durch Gott,
Wer kann uns besiegen?

REFRAIN

 

Dall'Alpi a Sicilia
Dovunque è Legnano,
Ogn'uom di Ferruccio
Ha il core, ha la mano,
I bimbi d'Italia
Si chiaman Balilla,
Il suon d'ogni squilla
I Vespri suonò.

CORO

 

Von den Alpen bis Sizilien
Überall ist Legnano
Jeder Mann hat von Ferruccio
Das Herz und die Hand
Die Kinder Italiens
Heißen Balilla
Der Klang jeder Glocke
Ertönte zur Vesper.

REFRAIN

 

Son giunchi che piegano
Le spade vendute:
Già l'Aquila d'Austria
Le penne ha perdute.
Il sangue d'Italia,
Il sangue Polacco,
Bevé, col cosacco,
Ma il cor le bruciò.

CORO

 

Wie Binsen sind jene,
Die gekaufte Schwerter schwingen:
Der österreichische Adler
Hat schon die Federn verloren.
Das Blut Italiens,
Das Blut Polens
Hat er mit dem Kosaken getrunken.
Aber sein Herz ist verbrannt.

REFRAIN

 

 

 

 

 

 


-=[Gästebuch] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Donaumonarchie Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Schweizer Eidgenossenschaft ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter
Besucherzähler