---- Menüleiste laden!
Senden   Speichern   Drucken

Braunau

Stadt im Kaisertum Österreich, Oberösterreich (Erzherzogtum Österreich ob der Enns)

     

Braunau am Inn

Stadt im Kaisertum Österreich, Oberösterreich (Erzherzogtum Österreich ob der Enns)

Braunau am Inn 3864 Einwohner (1900)

Braunau am Inn

Braunau am Inn

 

 

Neben der Stadt Braunau am Inn im Kaisertum Österreich, Oberösterreich (Erzherzogtum Österreich ob der Enns) existiert:

2) Braunau in Böhmen, eine im Kaisertum Österreich, Königreich Böhmen. Sie liegt 405 Meter über dem Meer, an der Steine, nahe der preußisch-schlesischen Grenze, an der Linie Halbstadt-Mittelsteine der Österreichisch-Ungarischen Staatseisenbahn. Braunau in Böhmen ist Sitz einer Bezirkshauptmannschaft und eines Bezirksgerichts, hat ein Benediktinerstift (1321 gegründet) mit reichgeschmückter Kirche, eine alte Holzkirche (auf dem Friedhof), ein Denkmal Josephs II., Obergymnasium, Baumwollweberei, Färbereien und Druckerei, Rouleaufabriken, Uhrenfabrik und im Jahr 1900 = 7609 deutsche Einwohner. Die Sperrung der von den Protestanten in Braunau erbauten Kirche (Dezember 1617) gab neben der Zerstörung der Kirche zu Klostergrab die nächste Veranlassung zu den böhmischen Unruhen und damit zum Dreißigjährigen Krieg. Südwestlich von Braunau auf dem Sandsteingebirge, welches das "Braunauer Ländchen" vom übrigen Böhmen trennt, liegt der schöne Aussichtspunkt Maria-Stern (674 m) mit Kapelle.

 

Braunau am Inn ist eine Stadt im Kaisertum Österreich, Oberösterreich (Erzherzogtum Österreich ob der Enns). Sie liegt am rechten Ufer des Inn, über den eine 273 m lange eiserne Brücke nach dem bayrischen Simbach führt, an den Staatsbahnlinien Neumarkt-Simbach und Braunau-Steindorf.

Braunau am Inn - Stadtplatz
Braunau am Inn - Fischbrunnen mit Rathaus
Braunau am Inn
Braunau am Inn - Stadtplatz Braunau am Inn - Fischbrunnen mit Rathaus Braunau am Inn


Braunau ist Sitz einer Bezirkshauptmannschaft und eines Bezirksgerichts, hat eine schöne gotische katholische Pfarrkirche, eine evangelische Kirche, Brettsäge, Glockengießerei, Bierbrauerei, Elektrizitätswerk und im Jahr 1900 = 3864 Einwohner. Braunau wurde 1202 zur Stadt erhoben, gehörte ursprünglich zu Bayern, fiel 1779 an Österreich und war bis 1808 befestigt. Am 26. August 1806 wurde in Braunau auf Befehl Napoleons I. der Nürnberger Buchhändler Palm erschossen, dem 1866 hier eine Bronzestatue errichtet wurde.

Braunau am Inn - Linzerstraße
Braunau am Inn
Braunau am Inn - Linzerstraße Braunau am Inn 

 

 

Braunau am Inn (Oberösterreich)


Größere Kartenansicht

 

WetterOnline
Das Wetter für
Braunau
Mehr auf wetteronline.de


         

 

 

 


-=[Gästebuch] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Luxemburg ]- -[ Schweiz ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter


Alfahosting.de