---- Menüleiste laden!
Senden   Speichern   Drucken

Radautz

Stadt im Kaisertum Österreich, Herzogtum Bukowina

     

Radautz

Stadt im Kaisertum Österreich, Herzogtum Bukowina

Radautz 14.403 Einwohner (1900)

Radautz - Ringplatz mit Rathaus

Radautz - Ringplatz mit Rathaus

 

 

Radautz ist eine Stadt im Kaisertum Österreich, Herzogtum Bukowina. Sie liegt an der Linie Hadikfalva-Brodina der Bukowinaer Lokalbahnen, ist Sitz einer Bezirkshauptmannschaft und eines Bezirksgerichts. Radautz hat eine griechisch-orientalische Kathedrale (der Sitz des Bistums wurde 1786 von Radautz nach Czernowitz übertragen) mit Grabmälern moldauischer Fürsten, ein deutsches Staatsobergymnasium, ein Staatsgestüt, eine Brauerei, Gerberei, Wagenbau, Mühlen, Papier-, Seifen- und Kerzenerzeugung, Getreide- und Viehhandel und im Jahr 1900 = 14.403 deutsche und rumänische Einwohner.

Radautz - Rathaus
Radautz - Hotel und Restauration im deutschen Hause
Radautz - Rathaus Radautz - Hotel und Restauration im deutschen Hause


Nach dem Ersten Weltkrieg und dem damit verbundenen Zerfalls der Donaumonarchie liegt die Stadt Radautz (Rădăuți) in Rumänien.

Radautz - Bierbrauerei
Radautz - K. K. Staatsgestütsdirektions-Gebäude
Radautz - Bierbrauerei Radautz - K. K. Staatsgestütsdirektions-Gebäude

 

 

Radautz (Rădăuți, Rumänien)


Größere Kartenansicht

 


 

 

 

 

 


-=[Gästebuch] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Luxemburg ]- -[ Schweiz ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter


Alfahosting.de