---- Menüleiste laden
Senden   Speichern   Drucken

Reichspost in China

 

Die Reichspost in China war vom 16. August 1886 bis 16. März 1917 aktiv.

Nachdem als erste in China die Postagentur in Shanghai am 16. August 1886 eröffnet wurde, folgten die Posthilfsstellen Tientsin (Oktober 1889) und Tschifu (1.Juni 1892). Tientsin wurde am 1. April 1893 Postagentur, Shanghai Ende 1896 Vollpostamt.

Deutsche Postanstalten gab es in Shanghai, Tientsin, Tschifu, Amoy, Kanton, Futschau, Naking, Peking, Swatau, Tsinanfu, Tschinkiang, kurzfristig in Tongku (1900-1906), Weihsien (1902-1914), Itschang (1900-1908), Tschingtschoufu (1903-1905) und Tschontsun (1903-1905).

Die deutsche Postagentur in Shanghai wurde später zur Kaiserlich Deutschen Postdirektion erhoben.

1886/1901 Ausgabe werden die Marken (Mark und Pfennigausgaben)  des Deutschen Reiches in China verwenden. Zu erkennen sind diese Verwendungen nur am Stempel "KDPAG Shanghai" (KDPAG = Kaiserlich Deutsche Postagentur). Verwendet wurden die Marken:

 2 Mark (DR 37c)
 2 Mark (DR 37d)
 3 Pfennig (DR 39)
 5 Pfennig (DR 40)
10 Pfennig (DR 41b)
20 Pfennig (DR 42 b + c)
25 Pfennig (DR 43c)
50 Pfennig (DR 44a, b, d)

25 Pfennig (DR 43c) - Diese Marke wurde postamtlich nicht in China verkauft noch war sie dort vorrätig. Vorkommende echt gestempelte Marken wurden auf privaten Wege von Reisenden mit nach China gebracht (so genannte "Brieftaschenmarken").

 

1891/1901 finden die 2 Mark und Adler-Ausgaben der Reichspost Verwendung. Zu erkennen sind diese Verwendungen nur am Stempel "KDPAG Shanghai" , am kleinen Stempel "Shanghai" und "Shanghai DP"

 2 Mark (DR 37e)
 2 Mark (DR 37f)
 3 Pfennig (DR 45a, b)
 5 Pfennig (DR 46a, b)
 5 Pfennig (DR 46 c)
10 Pfennig (DR 47a)
10 Pfennig (DR 47b)
10 Pfennig (DR 47c)
10 Pfennig (DR 47d)
20 Pfennig (DR 48a, b)
20 Pfennig (DR 48c)
20 Pfennig (DR 48d)
25 Pfennig (DR 49a, b)
50 Pfennig (DR 50b)
50 Pfennig (DR 50c)
50 Pfennig (DR 50d)

 

1898, März/Juni - Reichspostausgaben mit diagonalem (45 Grad) Aufdruck "China".

1. 3 Pfennig (DR 45e, c, d)
2. 5 Pfennig (DR 46c)
3. 10 Pfennig (DR 47d)
4. 20 Pfennig (DR 48d)
5. 25 Pfennig (DR 49b, a)
6. 50 Pfennig (DR 50d)

 

1898, Dezember - Reichspostausgaben mit diagonalem (56 Grad) Aufdruck "China".

1. 3 Pfennig (DR 45e, c, d)
2. 5 Pfennig (DR 46c)
3. 10 Pfennig (DR 47d)
4. 20 Pfennig (DR 48d)
5. 25 Pfennig (DR 49b, a)
6. 50 Pfennig (DR 50d)

 

1900, 7. Juli/ 7. November - Reichspostausgabe (Nr. 3 I und II) in Futschau mit Handstempelaufdruck "5 pf".

7. "5 pf" auf 10 Pfennig-Ausgabe

 

1900/01, Reichspostausgabe in Tientsin mit schrägem Handstempelaufdruck "China"

8. 3 Pfennig (DR 54a)
9. 5 Pfennig (DR 55)
10. 10 Pfennig (DR 56a)
11. 20 Pfennig (DR 57)
12. 30 Pfennig (DR 59)
13. 50 Pfennig (DR 61)
14. 80 Pfennig (DR 62)

 

Ausgaben während des Boxeraufstandes in Petschili, Nordchina:

Alle 3 Notausgaben sind nur an den Stempeln zu erkennen!

Postkarte mit den Abstempelungen der Postämter aller Streitkräfte, die am Boxeraufstand beteiligt waren (einschließlich China).

 

1900/02, Notausgabe - Reichspostausgaben des Deutschen Reiches (DR 54 - 66) ohne Aufdruck von Feldpostanstalten sowie den Kaiserlichen Postämtern im Kriegsgebiet verwendet.

Die abgebildete Marke zu 2 Pfennig ist philatelistisch beeinflusst. Die Marke wurde zur Beschaffung von Stempelabschlägen von Sammlern in Deutschland in größeren Mengen nach China gesandt.

3 Pfennig
5 Pfennig
10 Pfennig
20 Pfennig
25 Pfennig
30 Pfennig
40 Pfennig
50 Pfennig
80 Pfennig
1 Mark
2 Mark
3 Mark
5 Mark

 

1900/02, Notausgabe - Krone und Adlerausgabe des Deutschen Reiches (DR 45-50) ohne Aufdruck von Feldpostanstalten sowie den Kaiserlichen Postämtern im Kriegsgebiet verwendet. Häufige Stempel Shanghai, Tientsin, Peking und andere Orte.

3 Pfennig
5 Pfennig
10 Pfennig
20 Pfennig
25 Pfennig
50 Pfennig

 

1901, April/Oktober Notausgabe - Verwendung der Kiautschou-Ausgaben von 1901 (Ki 5 - 17)  von der Feldpostanstalt Nr. 2 und dem Kaiserlichem Postamt in Peking verkauft und verwendet.

3 Pfennig
5 Pfennig
10 Pfennig
20 Pfennig
25 Pfennig
30 Pfennig
40 Pfennig
50 Pfennig
80 Pfennig
1 Mark
2 Mark
3 Mark
5 Mark

Während des Boxeraufstandes 1900 - 1901 in Nordchina 10 Feldpoststationen.

Feldpostkarte des Ostasiatischen Expeditionskorps

 

1901, Januar/Februar Reichspostausgabe mit waagrechtem schwarzem und die 3 Mark (DR 26) mit senkrechtem rotem Aufdruck "China".

15. 3 Pfennig (DR 54 a, b)
16. 5 Pfennig (DR 55)
17. 10 Pfennig (DR 56 a)
18. 20 Pfennig (DR 57)
19. 25 Pfennig (DR 58)
20. 30 Pfennig (DR 59)
21. 40 Pfennig (DR 60)
22. 50 Pfennig (DR 61)
23. 80 Pfennig (DR 62)
24. 1 Mark (DR 63 a)
25. 2 Mark (DR 64)
26. 3 Mark (DR 65)
27. 5 Mark (DR 66)

 

1905, 1. Oktober Reichspostausgabe von 1902 ohne Wasserzeichen mit schwarzem und die 3 Mark (DR 26) mit rotem Aufdruck "China" in gotischer Schrift.

28. "1 Cent" auf 3 Pfennig
29. "2 Cent" auf 5 Pfennig
30. "4 Cent" auf 10 Pfennig
31. "10 Cent" auf 20 Pfennig
32. "20 Cent" auf 40 Pfennig
33. "40 Cent" auf 80 Pfennig
34. "1/2 Dollar" auf 1 Mark
35. "1 Dollar" auf 2 Mark
36. "1 1/2 Dollar" auf 3 Mark
37. "2 1/2 Dollar" auf 5 Mark

 

1905/19, Reichspostausgabe von 1905/11 mit Wasserzeichen Rauten mit schwarzem und die 3 Mark (DR 96) mit rotem Aufdruck "China" in gotischer Schrift.

38. "1 Cent" auf 3 Pfennig
39. "2 Cent" auf 5 Pfennig
40. "4 Cent" auf 10 Pfennig
41. "10 Cent" auf 20 Pfennig
42. "20 Cent" auf 40 Pfennig
43. "40 Cent" auf 80 Pfennig
44. "1/2 Dollar" auf 1 Mark
45. "1 Dollar" auf 2 Mark
46. "1 1/2 Dollar" auf 3 Mark
47. "2 1/2 Dollar" auf 5 Mark

Die deutschen Postämter wurden nach der Kriegserklärung Chinas an das Deutsche Reich, ab 17. März 1917 geschlossen.

 

 

 

 

 

 


-=[Gästebuch] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Donaumonarchie Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Schweizer Eidgenossenschaft ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter


Alfahosting.de