---- Menüleiste laden
Senden   Speichern   Drucken

Reichsbehörden

Deutsches Reich 1871-1918 (Kaiserreich)

 

Der Reichskanzler hat im Namen des Kaisers die Ausführung der Reichsgesetze zu überwachen, die Verwaltung und Beaufsichtigung der verfassungsgemäßen Angelegenheiten des Reiches zu leiten und die kaiserlichen Erlasse gegenzuzeichnen. Ihm sind die Chefs der einzelnen Reichsämter unterstellt.

Ein Zentralbüro, die Reichskanzlei, vermittelt den Verkehr mit den Chefs der einzelnen Ressorts.

I. Auswärtige Amt

II. Reichsamt des Inneren

III. Reichs-Marineamt

IV. Reichs-Justizamt

V. Reichs-Schatzamt

VI. Reichs-Kolonialamt

VII. Reichs-Eisenbahnamt

VIII. Rechnungshof des Deutschen Reichs

IX. Reichs-Postamt

X. Reichsamt für die Verwaltung der Reichseisenbahnen

XI. Reichsmilitärgericht

XII. Reichsbank

XIII. Reichsschuldenkommission

XIV. Reichsrayonkommission

 

 

(Amtliche Angaben im Jahr 1910)

 

 

 

 

 


-=[Gästebuch] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Donaumonarchie Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Schweizer Eidgenossenschaft ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter


Alfahosting.de