---- Menüleiste laden
Senden   Speichern   Drucken

S.M.S. Elbing

Kleiner Kreuzer

Stadt Elbing - S.M.S. Elbing

S.M.S. Elbing, Kleiner Kreuzer

S.M.S. Elbing, Kleiner Kreuzer

 

S.M.S. Elbing

Daten

Name: Seiner Majestät Schiff Elbing
Namensherkunft: Elbing, Stadt in der Provinz Wetspreußen
Stapellauf: 21.11.1914
Schwesterschiffe: Pillau, Elbing
Besatzung: ca. 450 Mann
Maße: Länge 135 m - Breite 13,6 m - Tiefgang: 6 m
Wasserverdrängung: 4900 Tonnen
Maximale Geschwindigkeit: 28 kn
Bewaffnung:

8 Schnellfeuerkanonen Kaliber 15 cm, Torpedos, Flak

Ende: Am 01.06. 1916 nach Kollision gesprengt.

 

 

S.M.S. Elbing
S.M.S. Elbing
S.M.S. Elbing S.M.S. Elbing


S.M.S. Elbing
S.M.S. Elbing
S.M.S. Elbing S.M.S. Elbing


S.M.S. Elbing   S.M.S. Elbing

S.M.S. Elbing

 

S.M.S. Elbing

1. Juni 1916

In der Schlacht am Skagerrak nach Kollision mit S.M.S. Posen stark beschädig und danach gesprengt. Alle Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden.


 

 

 

 


 

 


-=[Gästebuch] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Luxemburg ]- -[ Schweiz ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter


Alfahosting.de