---- Menüleiste laden
Senden   Speichern   Drucken

S.M.S. Kaiser Karl der Große

Linienschiff

S.M.S. Kaiser Karl der Große

S.M.S. Kaiser Karl der Große

 

S.M.S. Kaiser Karl der Große

Daten

Name: Seiner Majestät Schiff Kaiser Karl der Große
Namensherkunft: Karl I., der Große, König der Franken seit 768, römischer Kaiser 800-814, * 2. April 742, Sohn Pippins des Kleinen, nach seines Bruders Karlmann Tode 771 Alleinherrscher, unterwarf die heidnischen, bis 785 von ihrem Herzog Wittekind geführten Sachsen nach dreißigjährigem Kampfe (772-802) und zwang sie zur Annahme des Christentums; stürzte, von Papst Hadrian I. zu Hilfe gerufen, 774 der Langobardenreich und vereinigte es mit der fränkischen Monarchie, kämpfte 778 erfolglos gegen die Araber in Spanien, entriß ihnen aber später bis 803 das Küstenland bis Barcelona (die sog. Spanische Mark), hob nach Absetzung Thassilos II. das Hzgt. Bayern auf (788), besiegte 789 die Wilzen in der Mark und drang gegen die Avaren bis zur Raab vor, wo er 796 die Ostmark errichtete. Papst Leo III. krönte ihn 25. Dezember 800 in Rom zum Kaiser des Weström. Reichs, wodurch seine Macht, die sich im Norden bis zur Eider, im Osten bis zur Elbe, Saale und Raab, im Süden bis zum Volturno und Ebro, im übrigen bis zum Atlantik und Mittelmeer erstreckte, bedeutend an Glanz und Ansehen gewann. Er sicherte die Grenzen durch Errichtung von Marken, beseitigte die Stammesherzöge, sorgte für die rechtliche Ordnung (Gau-, Send-und Pfalzgrafen; Reichstage), förderte Handel, Gewerbe, Landwirtschaft und bes. die geistige Bildung durch Stiftung von Klöstern und Schulen und Heranziehung gelehrter Männer (Alkuin, Paulus Diaconus u.a.) an seinen Hof. Von seinen Söhnen war Karl 811 und Pippin 810 gestorben, Ludwig (den Frommen) krönte er selbst 813 auf dem Reichstage zu Aachen. Er starb dort 28. Januar 814 und wurde in der von ihm erbauten Kirche beigesetzt. Papst Paschalis III. sprach ihn heilig.
Stapellauf: 18.10.1899 in Hamburg (Werft Blohm & Voß)
Schiffsklasse: Kaiser-Klasse, ab 1912 Kaiser Friedrich-Klasse
Schwesterschiffe: S.M.S. Kaiser Barbarossa, S.M.S. Kaiser Karl der Große, S.M.S. Kaiser Wilhelm der Große, S.M.S. Kaiser Wilhelm II., S.M.S. Kaiser Friedrich III.
Besatzung: ca. 622 Mann
Maße: Länge 120,9 m Breite 20,4 m Tiefgang: 7,8 m
Wasserverdrängung: 11150 Tonnen
Maximale Geschwindigkeit: 17 - 18 kn
Maschinenleistung: 13 500 PS, 3 stehende dreizylindrige Dreifachexpansionsmaschinen
Dampfstrecke: 5 000 Seemeilen
Bewaffnung:

4 Schnellfeuerkanonen Kaliber 24 cm,  14 Schnellfeuerkanonen Kaliber 15 cm, 14 Schnellfeuerkanonen Kaliber 8,8 cm, Torpedos

Ende: 1920 abgewrackt

1895 begann der Bau der 5 Schiffe der Kaiser-, ab 1912 Kaiser Friedrich III.-Klasse genannt, bei denen die schwere Artillerie von 6 Rohren auf 4 der neuen 24 cm-Schnelladekanonen vermindert wurde bei gleichzeitiger beträchtlicher Vermehrung der Mittelartillerie. Ihre Geschütze sollten besonders auf die ungepanzerten Teile des Gegners wirken. Die zunehmende Schussweite der großen Kaliber beschränkte die Mittelartillerie im 1. Weltkrieg hauptsächlich auf die Torpedobootabwehr.

S.M.S. Kaiser Karl der Große - Empfang der Ausrüstung
S.M.S. Kaiser Karl der Große - Linienschiff
S.M.S. Kaiser Karl der Große - Empfang der Ausrüstung S.M.S. Kaiser Karl der Große - Linienschiff



S.M.S. Kaiser Karl der Große - Feier zum 75jährigem Bestehen Belgiens in Antwerpen
S.M.S. Kaiser Karl der Große - Feier zum 75jährigem Bestehen Belgiens in Antwerpen
S.M.S. Kaiser Karl der Große - Feier zum 75jährigem Bestehen Belgiens in Antwerpen S.M.S. Kaiser Karl der Große - Feier zum 75jährigem Bestehen Belgiens in Antwerpen



S.M.S. Kaiser Karl der Große - Feier zum 75jährigem Bestehen Belgiens in Antwerpen
S.M.S. Kaiser Karl der Große - Feier zum 75jährigem Bestehen Belgiens in Antwerpen
S.M.S. Kaiser Karl der Große - Feier zum 75jährigem Bestehen Belgiens in Antwerpen S.M.S. Kaiser Karl der Große - Feier zum 75jährigem Bestehen Belgiens in Antwerpen



S.M.S. Kaiser Karl der Große
S.M.S. Kaiser Karl der Große
S.M.S. Kaiser Karl der Große S.M.S. Kaiser Karl der Große



S.M.S. Kaiser Karl der Große - Durchbruch einer Torpedoboots-Division
S.M.S. Kaiser Karl der Große - Linienschiff der Kaiserklasse
S.M.S. Kaiser Karl der Große - Durchbruch einer Torpedoboots-Division S.M.S. Kaiser Karl der Große - Linienschiff der Kaiserklasse

 

 


 

 


-=[Gästebuch] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Luxemburg ]- -[ Schweiz ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter


Alfahosting.de