---- Menüleiste laden
Senden   Speichern   Drucken

S.M.S. Karlsruhe

(1916)

Kleiner Kreuzer

S.M.S. Karlsruhe

S.M.S. Karlsruhe

 

S.M.S. Karlsruhe

Daten

Name: Seiner Majestät Schiff Karlsruhe
Namensherkunft: Karlsruhe, Landeshauptstadt des Großherzogtum Baden
Stapellauf: 31.01.1916 in Kiel (Germania Werft Kiel)
Besatzung: ca. 470 Mann
Maße: Länge 151 m - Breite 14,3 m - Tiefgang: 6,32 m
Wasserverdrängung: 5440 Tonnen
Maximale Geschwindigkeit: 27,3 kn
Bewaffnung:

8 Schnellfeuerkanonen Kaliber 15 cm, 2 Flak 8,8 cm, Torpedos

Ende: 21.06.1919 Selbstversenkung in Scapa Flow

 

 

S.M.S. Baden
Die Abrüstung der Deutschen Flotte.
S.M.S. Baden Die Abrüstung der Deutschen Flotte.
Der Großherzog von Baden mit Admiral Scheer.
Letztes Flottenmanöver.

 

Am 31. Januar 1916 fand ohne besondere Feierlichkeiten der Stapellauf des Kleinen Kreuzers in Kiel statt. Am 22. Februar 1917 wurde "Karlsruhe" zur II. Aufklärungsgruppe zugeteilt. Während eines Besuches des Großherzogs von Baden im Juni 1918 auf dem Flottenflagschiff "Baden", diente "Karlsruhe" als Begleitkreuzer. Im August 1918 wurde das Schiff bei der Räumung der flandrischen Küste eingesetzt. Am 19. November verließ der Kleine Kreuzer Wilhelmshaven, um zur Internierung nach Scapa Flow zu fahren. Dort wurde es am 21. Juni 1919 von der eigenen Besatzung versenkt.

 

 

 

 


 

 


-=[Gästebuch] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Luxemburg ]- -[ Schweiz ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter


Alfahosting.de