---- Menüleiste laden
Senden   Speichern   Drucken

S.M.S. Luchs

Kanonenboot

S.M.S. Luchs - Kanonenboot

S.M.S. Luchs - Kanonenboot

 

S.M.S. Luchs

Daten

Name: Seiner Majestät Schiff Luchs
Namensherkunft: Luchs, Raubkatze
Stapellauf: 18.10.1899 in Danzig (Kaiserliche Werft Danzig)
Schiffsklasse: Kanonenboot, Typschiff Iltis
Schwesterschiffe: S.M.S. Eber, S.M.S. Iltis, S.M.S. Jaguar, S.M.S. Luchs, S.M.S. Panther, S.M.S. Tiger
Besatzung: ca. 121 Mann
Maße: Länge 62 m Breite 9,10 m Tiefgang: 3,30 m
Wasserverdrängung: 977 Tonnen
Maximale Geschwindigkeit: 13,5 kn
Bewaffnung:

2 x Schnellfeuerkanonen Kaliber 10,5 cm, 6 x Maschinenkanonen Kaliber 3,7 cm

Ende: Selbstversenkung am 28.09.1914 im Hafen von Tsingtau/Kiautschou

 

S.M.S. Luchs

Geschichte

Die Kanonenboote der Iltis-Klasse galten als sehr gute Seeschiffe mit angenehmen Bewegungen. Das Manövrieren und Steuern, außer in Flachem Wasser und hoher Fahrt, wurde als vorzüglich eingeschätzt. Die Segel unterstützten gut, lagen gut bei und waren ziemlich trocken.

S.M.S. Luchs
S.M.S. Luchs
S.M.S. Luchs S.M.S. Luchs

 

S.M. der Kaiser mit der Besatzung des nach China bestimmten Kanonenboots Luchs
S.M.S. Luchs - Besatzungsmitglieder 1901 -1904
S.M. der Kaiser mit der Besatzung des nach China bestimmten Kanonenboots Luchs S.M.S. Luchs - Besatzungsmitglieder 1901 -1904



S.M.S. Luchs
Taku, S90, Moewe, Luchs in Tsingtau
S.M.S. Luchs Taku, S90, Moewe, Luchs in Tsingtau

 

 

 

 


 

 


-=[Gästebuch] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Luxemburg ]- -[ Schweiz ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter


Alfahosting.de