---- Menüleiste laden
Senden   Speichern   Drucken

S.M.S. Natter

(1880)

Panzerkanonenboot

S.M.S. Natter

S.M.S. Natter

 

S.M.S. Natter

Daten
 
Name: Seiner Majestät Schiff Natter
Namensherkunft: Natter, zur Familie der Schlangen
Stapellauf: 29.09.1880 in Bremen (Weser Werft)
Schiffstyp/-klasse: Wespen-Klasse
Schwesterschiffe: S.M.S. Basilisk (2), S.M.S. Biene, S.M.S. Chamäleon (2) , S.M.S. Crokodill (2), S.M.S. Hummel, S.M.S. Mücke, S.M.S. Natter (2), S.M.S. Salamander (3), S.M.S. Scorpion (2), S.M.S. Viper, S.M.S. Wespe (2)
Besatzung: ca. 88 Mann
Maße: Länge: 44 m - Breite: 11 m - Tiefgang: 3,3 m
Wasserverdrängung: 1210 Tonnen
Maschinenleistung: 700 (2) PS, 2 geneigt liegende mit 2facher Expansion, 4 Zylinderkessel mit rückkehrender Flamme.
Maximale Geschwindigkeit: 9 kn
Aktionsradius 700 Seemeilen
Bewaffnung: 1 Kanone Kaliber 22 cm, 2 Kanonen Kaliber 8,7 cm und 2 Maschinenkanonen 3,7 cm
Ende: Am 18.03.1911 aus der Liste der Kriegsschiffe gestrichen.

 

S.M.S. Natter

Geschichte
 

S.M.S. Mücke

Das Schiff gehörte zur 1886 gebildeten Panzerfahrzeug-Flottille und diente der Sicherung der deutschen Küsten. Die Fahrzeuge besaßen nur einen minimalen Gefechtswert.

 

S.M.S. Natter

S.M.S. Natter

 

 

 

 


 

 


-=[Gästebuch] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Luxemburg ]- -[ Schweiz ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter


Alfahosting.de