---- Menüleiste laden
Senden   Speichern   Drucken

König Albert von Sachsen

Königreich Sachsen - S.M.S. König Albert

Albert von Sachsen

Albert von Sachsen

1873 - 1902 König von Sachsen

* 23.04.1828 in Dresden

† 19.06.1902 zu Sibyllenort in Schlesien


Vater: Johann von Sachsen
Mutter: Prinzessin Amalie Auguste von Bayern

Ehefrau: Heirat am 18. Juni 1853 in Dresden mit Carola von Wasa-Holstein-Gottorp (* 05.08.1833 im Schloss Schönbrunn bei Wien; † 15.12.1907 in Dresden), einzige Tochter des Prinzen Gustav von Wasa und der Prinzessin Luise von Baden.

Carola, Königin von Sachsen

Carola, Königin von Sachsen

 

Albert wurde unter Leitung des protestantischen Geheimrats von Langenn erzogen und studierte seit 1845 in Bonn Rechts- und Staatswissenschaften, betrat darauf die militärische Laufbahn, nahm 1849 als Hauptmann an dem Feldzug in Schleswig-Holstein teil, erhielt 1851 als Oberst und bald als Generalmajor die Führung einer Infanteriebrigade, einige Jahre später die einer Division und wurde dann Kommandeur der gesamten Infanterie.

Im Deutschen Krieg von 1866 befehligte er die ganze sächsische Armee; anfangs dem 1. österreichischen Armeekorps (Clam-Gallas) zugeteilt, kämpfte Albert bei Münchengrätz und Gitschin. In der Schlacht bei Königgrätz stand er auf dem linken Flügel der österreichischen Ausstellung und verteidigte Problus zäh gegen die Elbarmee.

König Albert von Sachsen
König Albert von Sachsen
König Albert von Sachsen - 70. Geburtstag König Albert von Sachsen - 70. Geburtstag

 

Nach Gründung des Norddeutschen Bundes befehligte er das 12. (sächsische) Armeekorps des deutschen Bundesheeres. Unter seiner Führung nahm dieses im Kriege gegen Frankreich 1870 (Deutsch-Französischer Krieg) zuerst entscheidenden Anteil an der Schlacht bei Gravelotte (18. August). Hierauf wurde ihm der Oberbefehl über die aus dem Gardekorps, dem sächsischen und 4. Armeekorps gebildete vierte (oder Maas-) Armee übertragen, die, auf dem Marsch von Metz nach Châlons begriffen, den rechten Flügel der großen Rechtsschwenkung nach Norden bildete, bei Buzancy das Korps Douay, bei Nouart und Beaumont das Korps Failly zurückwarf und den Sieg bei Sedan erfechten half. Schließlich beteiligte sich Albert mit seiner Armee an der Einschließung von Paris und nahm durch einen Artillerieangriff den Mont Avron.

Albert König von Sachsen - 10 (Gold) Mark, 1877

Albert König von Sachsen - 10 (Gold) Mark, 1877

 

Nach dem Kriege wurde er Generalfeldmarschall und Generalinspekteur der ersten Armeeinspektion. Er folgte am 29. Oktober 1873 seinem Vater auf dem Thron. Seit 1853 war er mit der Prinzessin Carola (geboren am 5. August 1833), Tochter des Prinzen Gustav von Wasa und der Prinzessin Luise von Baden, kinderlos vermählt.

Die Aufbahrung des hochseligen Königs Albert von Sachsen in der Hofkirche Dresden, den 22. Juni 1902
Sachsenlied: "Den König segne Gott"
Die Aufbahrung des hochseligen Königs Albert von Sachsen in der Hofkirche Dresden, den 22. Juni 1902 Sachsenlied: "Den König segne Gott"

 

 

Vorgänger König von Sachsen 1873 - 1902 Nachfolger
König Johann von Sachsen König Albert von Sachsen

König Georg von Sachsen

 

 

 

 

 


-=[Datenschutz] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Luxemburg ]- -[ Schweiz ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter


Alfahosting.de