---- Menüleiste laden
Senden   Speichern   Drucken

Schmölln

Stadt im Herzogtum Sachsen-Altenburg, Ostkreis

     

Schmölln S.-A.

Stadt im Herzogtum Sachsen-Altenburg, Ostkreis

Schmölln S.-A. 11.030 Einwohner - 1905 (Städte im Kaiserreich)

Schmölln S.-A.

Schmölln S.-A.

 

 

Schmölln ist eine Stadt im Herzogtum Sachsen-Altenburg, Ostkreis. Sie liegt an der Sprotte, 210 Meter über dem Meer und der sächsischen Staatsbahnlinie Gößnitz-Gera. Die Stadt hat 2 evangelische Kirchen, ein Denkmal Kaiser Wilhelms I., eine Realschule, Amtsgericht, Nebenstelle der Reichsbank, Wollspinnerei, 15 Knopffabriken, Schuh-, Holzpantoffel-, Kartonnagen-, Zigarren-, Dosen-, Bürsten-, Malz-, Stoffwäsche-, Posamenten-, Maschinen-, Uhrgehäuse-, Jalousien-, Drahtstift- u. Holzrosettenfabrikation und  Bierbrauerei. Im Jahr 1905 leben hier 11.030 meist evangelische Einwohner. In der Nähe der Weihberg mit Aussichtsturm.

Schmölln - Blick vom Ernst-Agnes-Turm
Schmölln - Markt
Schmölln - Blick vom Ernst-Agnes-Turm Schmölln - Markt

 

Im slawisch besiedelten Pleißengau wurde 1066 das damals bereits bestehende Benediktinerkloster mit Markt-, Münz- und Zollrechten dem Bistum Naumburg überwiesen, ein zweites dem Zisterzienserorden zugehöriges 1138/40 nach Pforta verlegt, seine weiterbestehende Marienkirche erlangte als Wallfahrtsort Bedeutung und wurde im Bauerkrieg 1525 zerstört. Der 1487 zuerst genannte alte Markt ist vielleicht mit jenem von 1066 gleichzusetzen. Um 1200 wurde auf der anderen Seite der Sprotte wohl in Anlehnung an eine bereits bestehende Kaufmannssiedlung an der Straße von Altenburg nach Gera die Stadt mit der 1238 genannten Nokolaikirche von den Wettinern zugleich mit einer Burg planmäßig angelegt, beide wurden ummauert. Nach vorübergehender Herrschaft der Vögte von Plauen im frühen 14. Jahrhundert und nochmals 1410/19 fiel Schmölln 1398 und 1419 endgültig an die Wettiner. Im Verband des Amtes Altenburg kam es 1485 an die Ernestiner, 1603 an Sachsen-Altenburg, 1672 an Sachsen-Gotha, 1680 an Sachsen-Gotha-Altenburg und gehörte von 1826 bis 1918 zum Herzogtum Sachsen-Altenburg.

Schmölln S.A. - Blick vom Kirchturm nach dem Pfefferberg
Schmölln - Blick vom Eichberg
Schmölln S.A. - Blick vom Kirchturm nach dem Pfefferberg Schmölln - Blick vom Eichberg


 

Schmölln (Thüringen)


Größere Kartenansicht

 

WetterOnline
Das Wetter für
Schmölln
Mehr auf wetteronline.de



 

 

 

 


-=[Datenschutz] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Luxemburg ]- -[ Schweiz ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter


Alfahosting.de