---- Menüleiste laden
Senden   Speichern   Drucken

Torpedoboot S 178

S.M.S. Yorck rammt S178

S.M.S. Yorck rammt S178

 

Am 04.03.1913 gelang dem T-Boot S178 vor Helgoland ein Durchbruchsmanöver vor Yorck nicht. Es wurde von diesem gerammt. Turbinen- und Kesselräume wurden aufgerissen, so dass das Boot innerhalb weniger Minuten sank und 69 Mann mit in die Tiefe nahm. Nur 15 Besatzungsmitglieder konnten von S.M.S. Yorck, S.M.S. Oldenburg und S177 gerettet werden. S.M.S. Yorck selbst trug nur unwesentliche Schäden davon und konnte an der Verbandsübung weiter teilnehmen.

 

S.M. Torpedoboot S 178

4. März 1913

von S.M.S. York gerammt und gesunken

69 Tote

 

 


 

 


-=[Datenschutz] - [Impressum] - [Projekte] - [Umfrage] - [Suche]=-

Diese Seite ist Teil der Internetprojekte:

 -[ Deutsches Kaiserreich ]- -[ Deutsche Kolonien ]- -[ Kaiserliche Marine ]-

-[ Österreich-Ungarn ]- -[ Liechtenstein ]- -[ Luxemburg ]- -[ Schweiz ]-

-[ Deutsch-Dänischer Krieg ]- -[ Deutscher Krieg ]- -[ Deutsch-Französischer Krieg ]-

-[ Briefmarken 1871-1918 ]- -[ Boxeraufstand 1900/01 ]- -[ Marokkokrise 1905/11 ]-

Copyright © 2000 www.deutsche-schutzgebiete.de

Besucher
 Alfacounter


Alfahosting.de